Baubude (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Baubude die Baubuden
Genitiv der Baubude der Baubuden
Dativ der Baubude den Baubuden
Akkusativ die Baubude die Baubuden

Worttrennung:

Bau·bu·de, Plural: Bau·bu·den

Aussprache:

IPA: [ˈbaʊ̯ˌbuːdə]
Hörbeispiele:   Baubude (Info)
Reime: -aʊ̯buːdə

Bedeutungen:

[1] Arbeits-, Lager-, Schutz- und Aufenthaltsraum für diejenigen, die auf einer Baustelle arbeiten

Herkunft:

Determinativkompositum aus Bau und Bude

Oberbegriffe:

[1] Bude

Beispiele:

[1] „Die fahrbare Baubude ist ein Fahrzeug, das nach seiner Bauart geeignet und auch tatsächlich dazu bestimmt ist, auf Baustellen als Lagerraum für Geräte und Materialien, als Aufenthaltsraum für das Personal der Baustellen oder als Waschraum oder Büroraum zu dienen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bude#Bedeutungswandel bis Mitte 20. Jahrhundert
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Baubude
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBaubude

Quellen: