Siehe auch:

Bake (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Bake

die Baken

Genitiv der Bake

der Baken

Dativ der Bake

den Baken

Akkusativ die Bake

die Baken

Worttrennung:

Ba·ke, Plural: Ba·ken

Aussprache:

IPA: [ˈbaːkə]
Hörbeispiele:   Bake (Info)
Reime: -aːkə

Bedeutungen:

[1] auffälliges senkrechtes Warn- oder Leitzeichen im Straßen- und Eisenbahnverkehr
[2] auffälliges senkrechtes Warn- oder Leitzeichen auf See oder in der Binnenschifffahrt

Unterbegriffe:

[1] Absperrbake, Baustellenbake, Entfernungsbake, Leitbake, Verkehrsbake, Vorsignalbake, Sicherheitsbake, Warnbake
[2] Funkbake, Notfunkbake, Rettungsbake, Seenotfunkbake

Beispiele:

[1] „Diese Zeichen kündigen Eisenbahnübergänge an und sind beiderseits der Straße anzubringen; die Baken mit den 3 roten schräg gestellten Balken sind unter den in Z 6a und 6b angeführten Zeichen ungefähr 240 m, die Baken mit 2 Balken ungefähr 160 m und die Baken mit einem Balken ungefähr 80 m vor dem Bahnübergang anzubringen.“[1]
[1] „Wegen der Abschaffung von Bake & Co. bekommt Minister Tiefensee allerdings noch Gegenwind von der Opposition.“[2]
[2] Eine Bake in der Schifffahrt dient der Navigation.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bake
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bake
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Bake
[1] The Free Dictionary „Bake
[1] Duden online „Bake

Quellen:

  1. Österreichische Straßenverkehrsordnung 1960 in der Fassung vom 27. September 2006, § 50
  2. Rodung im Schilderwald. In: sueddeutsche.de. 13. April 2010, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 27. Februar 2016).