Badegast (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Badegast

die Badegäste

Genitiv des Badegastes
des Badegasts

der Badegäste

Dativ dem Badegast
dem Badegaste

den Badegästen

Akkusativ den Badegast

die Badegäste

 
[1] Badegäste in einem Spa

Worttrennung:

Ba·de·gast, Plural: Ba·de·gäs·te

Aussprache:

IPA: [ˈbaːdəˌɡast]
Hörbeispiele:   Badegast (Info)
Reime: -aːdəɡast

Bedeutungen:

[1] Person, die sich zum Baden in einem Badeort oder in einer Badeanstalt aufhält
[2] Seemannssprache: Passagier ohne besondere Funktion an Bord

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs baden, dem Gleitlaut -e- und dem Substantiv Gast

Oberbegriffe:

[1, 2] Gast

Beispiele:

[1] Das städtische Freibad hatte in diesem Sommer mehr Badegäste als je zuvor.
[1] „Die Isländer leiten heißes Wasser ins Meer, um dieses für die Badegäste aufzuwärmen.“[1]
[1] „Schneider grüßt in die Runde der Badegäste, unterhält sich kurz mit der Frau, die den kleinen Kiosk bewirtschaftet, und bestellt Kaffee für uns.“[2]
[2] Wir hatten zwei Badegäste an Bord, die vor Seekrankheit ständig über der Reling hingen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Wikipedia-Artikel „Badegast
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Badegast
[1] canoonet „Badegast
[*] The Free Dictionary „Badegast
[1] Duden online „Badegast

Quellen:

  1. Thilo Mischke: Húh! Die Isländer, die Elfen und ich. Unterwegs in einem sagenhaften Land. Ullstein, Berlin 2017, ISBN 978-3-86493-052-2, Seite 162.
  2. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 207.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Radegast