Auswärtstorregel

Auswärtstorregel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Auswärtstorregel

Genitiv der Auswärtstorregel

Dativ der Auswärtstorregel

Akkusativ die Auswärtstorregel

Worttrennung:

Aus·wärts·tor·re·gel, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯svɛʁt͡stoːɐ̯ˌʁeːɡl̩]
Hörbeispiele:   Auswärtstorregel (Info)

Bedeutungen:

[1] Regel, die besagt, dass bei unentschiedenem Spielstand die Mannschaft mit mehr erzielten Auswärtstoren aufsteigt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Auswärtstor und Regel

Oberbegriffe:

[1] Regel

Beispiele:

[1] „Die Auswärtstorregel wurde 1965 im damaligen Europapokal der Pokalsieger eingeführt und später auf alle europäischen Wettbewerbe ausgedehnt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Auswärtstorregel
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Auswärtstorregel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAuswärtstorregel

Quellen: