Augustsamstag

Augustsamstag (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Augustsamstag die Augustsamstage
Genitiv des Augustsamstags
des Augustsamstages
der Augustsamstage
Dativ dem Augustsamstag den Augustsamstagen
Akkusativ den Augustsamstag die Augustsamstage

Worttrennung:

Au·gust·sams·tag, Plural: Au·gust·sams·ta·ge

Aussprache:

IPA: [aʊ̯ˈɡʊstˌzamstaːk]
Hörbeispiele:   Augustsamstag (Info)

Bedeutungen:

[1] Sonnabend im August

Herkunft:

Determinativkompositum aus August und Samstag

Synonyme:

[1] Augustsonnabend

Gegenwörter:

[1] Augustmontag, Augustdienstag, Augustmittwoch, Augustdonnerstag, Augustfreitag, Augustsonntag
[1] Januarsamstag, Februarsamstag, Märzsamstag, Aprilsamstag, Maisamstag, Junisamstag, Julisamstag, Septembersamstag, Oktobersamstag, Novembersamstag, Dezembersamstag

Oberbegriffe:

[1] Samstag

Beispiele:

[1] „Schwechheimer behält an einem heißen Augustsamstag 1990 aus elf Metern die Nerven, mit dem baden-württembergischen Oberligisten FV Weinheim düpierte er dank seines verwandelten Strafstoßes gegen Raimond Aumann zum 1:0 den mit Weltmeistern wie Klaus Augenthaler, Jürgen Kohler und Stefan Reuter angetretenen FC Bayern.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Augustsamstag
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege (public) „Augustsamstag
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAugustsamstag

Quellen:

  1. Frank Linkesch: Helden für einen Tag. In: kicker. 2. August 2021, Seite 17.