Altersvorsorge

Altersvorsorge (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Altersvorsorge

die Altersvorsorgen

Genitiv der Altersvorsorge

der Altersvorsorgen

Dativ der Altersvorsorge

den Altersvorsorgen

Akkusativ die Altersvorsorge

die Altersvorsorgen

Worttrennung:

Al·ters·vor·sor·ge, Plural: Al·ters·vor·sor·gen

Aussprache:

IPA: [ˈaltɐsˌfoːɐ̯zɔʁɡə]
Hörbeispiele:   Altersvorsorge (Info)

Bedeutungen:

[1] meist Singular: Gesamtheit der Maßnahmen zur Sicherung des Lebensstandards nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Alter und Vorsorge sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Vorsorge

Beispiele:

[1] „Hätte ich Geld dafür genommen, wäre das Thema Altersvorsorge für mich heute erledigt.“[1]
[1] „Immobilien gelten als krisensichere Altersvorsorge und gerade vor dem Hintergrund historisch günstiger Baugeldzinsen kann es sich lohnen, über eine vermietete Immobilie langfristig Vermögen aufzubauen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] betriebliche/gesetzliche/private Altersvorsorge

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Altersvorsorge
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Altersvorsorge
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAltersvorsorge
[1] The Free Dictionary „Altersvorsorge
[1] Duden online „Altersvorsorge

Quellen:

  1. Hatice Akyün: Verfluchte anatolische Bergziegenkacke oder wie mein Vater sagen würde: Wenn die Wut kommt, geht der Verstand. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2014, ISBN 978-3-462-04699-1, Seite 62.
  2. Mehr Rendite mit Immobilien - Der 10-Punkte-Plan für Kapitalanleger. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 23. Juni 2014).