Aktivum (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Aktivum

die Aktiva die Aktiven

Genitiv des Aktivums

der Aktiva der Aktiven

Dativ dem Aktivum

den Aktiva den Aktiven

Akkusativ das Aktivum

die Aktiva die Aktiven

Worttrennung:

Ak·ti·vum, Plural 1: Ak·ti·va, Plural 2: Ak·ti·ven

Aussprache:

IPA: [akˈtiːvʊm], schweizerisch: [ˈaktiːvʊm]
Hörbeispiele:   Aktivum (Info), schweizerisch:
Reime: -iːvʊm

Bedeutungen:

[1] Wirtschaft, meist Plural: Vermögenswert, der auf der Aktivseite der Bilanz eines Unternehmens steht

Herkunft:

substantiviertes Neutrum von lateinisch activus → la[1]

Gegenwörter:

[1] Passivum

Oberbegriffe:

[1] Vermögenswert

Beispiele:

[1] „Die Aktiva gab CIT im Insolvenzantrag mit 71 Milliarden Dollar (48 Mrd Euro) an, dem stünden Verbindlichkeiten von 64,9 Milliarden Dollar gegenüber.“[2]
[1] „Wohl das größte Aktivum im armen Deutschland ist die Initiative.“[3]
[1] „Für die moderne Kriegsführung scheint es ja als Aktivum nicht mehr benötigt zu werden, nur noch als Passivum.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aktiva
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAktivum
[1] Duden online „Aktivum_Vermögenswert_Aktivseite

Quellen:

  1. Duden online „Aktivum_Vermögenswert_Aktivseite“.
  2. US-Finanzierer CIT stellt Insolvenzantrag. Banken. In: Hamburger Morgenpost. 2. November 2009 (Online, abgerufen am 8. Dezember 2012).
  3. rw: Gewerbefreiheit. In: Zeit Online. Nummer 30/1948, 22. Juli 1948, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 8. Dezember 2012).
  4. Elfriede Jelinek: Wie der Herr, so sein Krieg. Nachbemerkungen einer Unmündigen zu den Vollmundigen. In: Zeit Online. Nummer 14/1991, 29. März 1991, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 8. Dezember 2012).

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Aktivum

die Aktiva

Genitiv des Aktivums

der Aktiva

Dativ dem Aktivum

den Aktiva

Akkusativ das Aktivum

die Aktiva

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Activum

Worttrennung:

Ak·ti·vum, Plural: Ak·ti·va

Aussprache:

IPA: [akˈtiːvʊm]
Hörbeispiele:   Aktivum (Info)
Reime: -iːvʊm

Bedeutungen:

[1] Linguistik/Sprachwissenschaft, veraltet, kein Plural: ein Genus Verbi
[2] Linguistik/Sprachwissenschaft, veraltet: Form eines Verbs, das aus der Sicht des Subjekts eine Aktion ausdrückt

Herkunft:

von mittellateinisch activum → la in gleicher Bedeutung[1]

Synonyme:

[1] Aktiv, Tatform, Tätigkeitsform

Gegenwörter:

[1] Medium, Neutrum, Passiv (veraltet Passivum), Deponens

Oberbegriffe:

[1] Diathese, Genus verbi
[2] Verbform, Verb

Beispiele:

[1] „Neu behauptet, daß das Medium – sprachhistorisch gesehen! – nicht ein ‚Mittleres‘ zwischen Aktivum und Passivum, sondern ein ‚Mittleres‘ zwischen Aktivum und Perfektivum ist …“[2]
[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 67, Eintrag „Aktivum“
[1, 2] Duden online „Aktivum_Grammatik_Aktiv

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 67, Eintrag „Aktivum“.
  2. Michail Kotin: Die Herausbildung der Grammatischen Kategorie des Genus Verbi im Deutschen. Buske Verlag, 1998, ISBN 9783875481365, Seite 49 (zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Latinum