Akne (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Akne

die Aknen

Genitiv der Akne

der Aknen

Dativ der Akne

den Aknen

Akkusativ die Akne

die Aknen

 
[1] Verschiedene Formen von Akne

Alternative Schreibweisen:

medizinisch: Acne

Worttrennung:

Ak·ne Plural: Ak·nen

Aussprache:

IPA: [ˈaknə]
Hörbeispiele:   Akne (Info)

Bedeutungen:

[1] Medizin, Dermatologie: krankhafte Veränderung der Haut mit Bildung entzündlicher Pusteln

Herkunft:

im 19. Jahrhundert über lateinische Quellen in England entlehnt, vermutlich durch Transkriptionsfehler aus griechisch ακμή (akmé) → grc - wörtlich die Reife, Akme, der Höhepunkt stammend[1]

Synonyme:

[1] Gesichtspickel

Oberbegriffe:

[1] Ausschlag, Hautkrankheit

Unterbegriffe:

[1] Chlorakne, Gesichtsakne

Beispiele:

[1] Viele Jugendliche leiden während der Pubertät unter Akne und sehen sich Spott ausgesetzt.
[1] „Er war höchstens zwanzig Jahre alt, vor wenigen Jahren noch musste er an starker Akne gelitten haben.“[2]

Wortbildungen:

Akne rosacea, Akne vulgaris

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Akne“, Seite 185.
[1] Wikipedia-Artikel „Akne
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Akne
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Akne
[1] The Free Dictionary „Akne
[1] Duden online „Akne
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAkne
[1] wissen.de – Wörterbuch „Akne
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Akne“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Akne
[*] wissen.de – Gesundheit A–Z „Akne
[*] Wahrig Herkunftswörterbuch „Akne“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Akne

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Akne“, Seite 25.
  2. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 116.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ahne, Akte, Anne, Arne
Anagramme: Anke