Adelsprädikat

Adelsprädikat (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Adelsprädikat die Adelsprädikate
Genitiv des Adelsprädikates
des Adelsprädikats
der Adelsprädikate
Dativ dem Adelsprädikat den Adelsprädikaten
Akkusativ das Adelsprädikat die Adelsprädikate

Worttrennung:

Adels·prä·di·kat, Plural: Adels·prä·di·ka·te

Aussprache:

IPA: [ˈaːdl̩spʁɛdiˌkaːt]
Hörbeispiele:   Adelsprädikat (Info)

Bedeutungen:

[1] Namenszusatz bei Nachnamen von Adeligen, der als Präposition die zugehörig zu einem Ort angibt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Adel und Prädikat sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Prädikat

Beispiele:

[1] Deutsche Adelsprädikate sind: ‚von‘ und ‚zu‘, manchmal sogar ‚von und zu‘; ein englisches Adelsprädikat ist das Wörtchen ‚of‘, welches ‚von‘ bedeutet wie das französische ‚de‘ und das italienische ‚di‘.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] deutsches, englisches, französisches, italienisches Adelsprädikat

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Adelsprädikat
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Adelsprädikat“ (Wörterbuchnetz), „Adelsprädikat“ (Zeno.org)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Adelsprädikat
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAdelsprädikat
[1] The Free Dictionary „Adelsprädikat
[1] Duden online „Adelsprädikat
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Adelsprädikat
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Adelsprädikat

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Adelstitel