Achtel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, mBearbeiten

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ das Achtel der Achtel die Achtel
Genitiv des Achtels des Achtels der Achtel
Dativ dem Achtel dem Achtel den Achteln
Akkusativ das Achtel den Achtel die Achtel

Anmerkung Genus:

In der Schweiz wird meist das maskuline Genus der Achtel verwendet.[1]

Worttrennung:

Ach·tel, Plural: Ach·tel

Aussprache:

IPA: [ˈaxtl̩]
Hörbeispiele:   Achtel (Info)
Reime: -axtl̩

Bedeutungen:

[1] einer von acht gleichgroßen Teilen von etwas

Herkunft:

mittelhochdeutsch ahteil (= Zusammenrückung aus althochdeutsch ahto teila)[2]

Beispiele:

[1] „In der Schlacht war ein Achtel der Streitmacht Roms untergegangen.“[3]

Wortbildungen:

Achtelfinale, Achtelliter, Achtellos, achteln, Achtelnote

Entlehnungen:

polnisch: achtel

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Achtel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Achtel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAchtel
[1] The Free Dictionary „Achtel
[1] Duden online „Achtel (der Achtel oder das Achtel)

Quellen:

  1. Duden online „Achtel (der Achtel oder das Achtel)
  2. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „acht“.
  3. Uwe Klußmann: Rebell gegen Rom. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Herausgeber): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 118-131, Zitat Seite 118.

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Achtel die Achtel
Genitiv der Achtel der Achtel
Dativ der Achtel den Achtel
Akkusativ die Achtel die Achtel

Worttrennung:

Ach·tel, Plural: Ach·tel

Aussprache:

IPA: [ˈaxtl̩]
Hörbeispiele:   Achtel (Info)
Reime: -axtl̩

Bedeutungen:

[1] Musik, kurz für: Achtelnote

Oberbegriffe:

[1] Note

Beispiele:

[1] „Der überstürzte, um eine Achtel verfrühte Einsatz dieses zweiten Thematons scheint den durch die Unterbrechung verursachten Rückstand einholen zu wollen und stellt gleichzeitig die Entladung der im vorangehenden Hiatus gestauten linearen Bewegungsenergie dar.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Achtel
[1] The Free Dictionary „Achtel
[1] Duden online „Achtel (die Achtel)

Quellen:

  1. Dieter A. Nanz: Edgard Varèse. Die Orchesterwerke. Lukas Verlag, Berlin 2003. ISBN 978-3931836900. Seite 376

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Wachtel
Anagramme: achelt, achlet, achtle, Chalet, lachet, lachte