Abspann (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Abspann die Abspanne die Abspänne
Genitiv des Abspannes
des Abspanns
der Abspanne der Abspänne
Dativ dem Abspann
dem Abspanne
den Abspannen den Abspännen
Akkusativ den Abspann die Abspanne die Abspänne

Worttrennung:

Ab·spann, Plural 1: Ab·span·ne, Plural 2: Ab·spän·ne

Aussprache:

IPA: [ˈapˌʃpan]
Hörbeispiele:   Abspann (Info)

Bedeutungen:

[1] Film, Fernsehen: Text, der am Ende des Films, einer Sendung gezeigt wird, der Informationen über Mitwirkende, Regie, Produktion, Rechte und Ähnliches präsentiert

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Verbs abspannen durch Konversion

Synonyme:

[1] Nachspann

Gegenwörter:

[1] Vorspann

Beispiele:

[1] „Der rosarote Panther etwa, eine Zeichentrickfigur ursprünglich ausschließlich für Vor- und Abspänne, erblickte in dieser Phase das Licht des Projektors: 1963 startete Paulchen Panther seine erfolgreiche Karriere als Held des Vorspanns.“[1]
[1] „Und außerdem war da noch dieses Bild, das immer wieder auftauchte und so wie ein Abspann jeden Gedanken an ihn beendete.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Abspann
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abspann
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Abspann
[1] The Free Dictionary „Abspann
[1] Duden online „Abspann

Quellen:

  1. Ralph Geisenhanslüke: Sitzen bleiben!. In: Zeit Online. 7. Februar 2002, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 3. Dezember 2019).
  2. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 229.