Ablöse (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Ablöse die Ablösen
Genitiv der Ablöse der Ablösen
Dativ der Ablöse den Ablösen
Akkusativ die Ablöse die Ablösen

Worttrennung:

Ab·lö·se, Plural: Ab·lö·sen

Aussprache:

IPA: [ˈapˌløːzə]
Hörbeispiele:   Ablöse (Info)

Bedeutungen:

[1] Person oder Gruppe, die an die Stelle einer anderen tritt, oder auch der entsprechende Vorgang
[2] kurz für: Ablösesumme (Geldbetrag, der bei einem Rechtsgeschäft als Ausgleichszahlung geleistet wird[1], obgleich kein Kauf stattfindet)

Herkunft:

Ableitung des Substantivs zum Stamm des Verbs ablösen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -e

Sinnverwandte Wörter:

[1] Ablösung, Austausch, Entlassung, Ersatz
[2] Vertragsausstiegszahlung, Überlassungszahlung

Unterbegriffe:

[1] Wachablöse

Beispiele:

[1] „Die Entscheidung zur Ablöse von Volkswagen-Chef Bernd Pischetsrieder ist im Aufsichtsratspräsidium einstimmig gefallen, wie heute bekannt wurde.“[2]
[2] Der Transfer von Verteidiger Edson Braafheid zu Bayern München ist perfekt. […] Über die Höhe der Ablöse machten die Münchner keine Angaben, sie soll aber bei festgeschriebenen rund zwei Millionen Euro liegen.[3]

Wortbildungen:

Ablösesumme

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Wikipedia-Artikel „Ablöse
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ablöse
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAblöse
[1, 2] Duden. Deutsches Universalwörterbuch. 6., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, Stichwort: „Ablöse“. ISBN 3-411-05506-5.

Quellen: