Worttrennung:

-wärts

Aussprache:

IPA: [vɛʁt͡s]
Hörbeispiele:   -wärts (Info),   -wärts (Info)

Bedeutungen:

[1] Wortbildungselement, das Substantive zu Adverbien ableitet, die beschreiben, dass etwas in Richtung zu einem Objekt hin geschieht
[2] Wortbildungselement, das (meist) Präpositionen zu Adverbien ableitet, welche die entsprechende Richtung beschreiben

Herkunft:

vom Adverb wärts

Beispiele:

[1] Meerwärts weist in Richtung auf das Meer hin.
[2] einwärts ist in Richtung zur Mitte

Wortbildungen:

[1] abendwärts, äquatorwärts, heimwärts, himmelwärts, landwärts, meerwärts, nordwärts, ostwärts, rückwärts, seewärts, sonnenwärts, stadtwärts, südwärts, talwärts, waldwärts, westwärts, wolkenwärts
[2] abwärts, anderwärts, allerwärts, aufwärts, auswärts, binnenwärts, einwärts, hineinwärts, hinterwärts, inwärts, niederwärts, oberwärts, rückwärts, seitwärts, vorwärts

Übersetzungen

Bearbeiten
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „-wärts
[1] Duden online „_wärts
[2] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „wärts
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „wärts