übergroß (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
übergroß
Alle weiteren Formen: Flexion:übergroß

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: übergross

Worttrennung:

über·groß, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈyːbɐˌɡʁoːs]
Hörbeispiele:   übergroß (Info)

Bedeutungen:

[1] in einem hohen, ungewöhnlich großem Maße

Synonyme:

[1] übermäßig

Beispiele:

[1] „Nur etwa fünf Prozent der Tumore sind erblich bedingt, die übergroße Mehrheit entsteht spontan.“[1]
[1] „Hitler konnte sich zwar nicht mehr auf das Gottesgnadentum berufen, an dessen Stelle trat nun sein übersteigertes Selbstbewusstsein in Verbindung mit der frenetischen Zustimmung einer übergroßen Mehrheit der Deutschen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „übergroß
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalübergroß
[1] The Free Dictionary „übergroß
[1] Duden online „übergroß

Quellen:

  1. Dr. Barbara Eckardt: Besser früh als zu spät. In: Portal. Das Potsdamer Universitätsmagazin. ISSN 16186893, Seite 14
  2. Horst Dieter Schlosser: Der Erste Weltkrieg im Spiegel der Sprache. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 2, 2014, Seite 43-50, Zitat Seite 49.