Äquidistanz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Äquidistanz

die Äquidistanzen

Genitiv der Äquidistanz

der Äquidistanzen

Dativ der Äquidistanz

den Äquidistanzen

Akkusativ die Äquidistanz

die Äquidistanzen

Worttrennung:

Äqui·di·s·tanz, Plural: Äqui·di·s·tan·zen

Aussprache:

IPA: [ɛkvidɪsˈtant͡s]
Hörbeispiele:
Reime: -ant͡s

Bedeutungen:

[1] Fachsprache: gleich große Entfernung, gleich großer Abstand, auch im übertragenen Sinn

Beispiele:

[1] Die Äquidistanz der beiden Kurvenpunkte konnte man nachmessen.
[1] „Vor diesen Dammbruch-Tagen hatten sich viele Christdemokraten noch bemüht, wenigstens den Anschein einer Äquidistanz zum rechten und zum linken Rand zu erwecken. Das ist jetzt, nach den Auftritten der Parteigranden in der Thüringen-Frage, wirklich kaum mehr glaubwürdig.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Äquidistanz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Äquidistanz
[1] Duden online „Äquidistanz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalÄquidistanz

Quellen:

  1. Peter Grimm: Doch noch ein Dammbruch in Thüringen. In: achgut.com. 6. Februar 2020, abgerufen am 7. Februar 2020.